21.Juni 2000 - Mittwoch - Spiele und Workshops

Auch heute brennt die Sonne wieder gnadenlos. Man geniesst den Schatten oder nimmt an den Gruppenspielchen teil.

  

Das Technik-Headquarter für das Chill-Zelt.

Die Spacebar...

Der Opferstein.

In Blankenheim, ganz in der Nähe von Klosterrode, befindet sich ein Laden, in dem Hanf-Produkte (Klamotten und Kosmetik) verkauft werden. Der Grundstoff für diese Dinge, eben das Hanföl, wird auf der Klosterfarm gewonnen. Und diese Klosterfarm ist für diese Woche die Location, auf dem sich das Klosterrode-Festival abspielt.

Und über dem besagten Hanfladen in Blankenheim ist ein Saal, in welchem im Rahmen des Klosterrode-Festivals ein "Trance-Tanz"-Workshop stattfindet.
 

Und hier noch ein paar Impressionen vom Festival-Gelände:
  
 

Im Wald wurde eine Schwitzhütte gebaut. Ein Geflecht aus Weiden (weil die so schön biegsam sind) wird zu einem Iglu geformt, dieses Gerüst wird dann mit Decken und notfalls auch mit Plastikplanen (Welch ein Frevel) bedeckt. In einem Lagerfeuer werden grosse Steine gelegt. Die glühenden Steine werden dann vorsichtig mit einer Mistgabel o.ä. in die Mitte der Schwitzhütte gebracht, wo man natürlich vorher ein entsprechendes Loch ausgegraben hat. Durch die Hitze der Steine und etwas Wasser, welches man auf die Steine tropft bzw. gießt, entsteht im Endeffekt eine Dampfsauna.
Aber der rein körperliche Sauna-Effekt ist natürlich nur die eine Seite, die andere Seite ist die - in ein entsprechendes Ritual eingebundene - geistige Reinigung und Förderung spiritueller Energieflüsse.

 
 
 

Es wird dunkel...